Content Management & Storytelling

Haben Sie sich schon einmal gefragt was eigentlich Content Management ist oder warum man das als Unternehmer brauchen könnte?

Ein großer Schwerpunkt bei meiner Arbeit ist unter anderem das Thema Content Management – oder wie ich es auch gerne nenne „Kreativmanagement. Content Management heißt, bestehenden und möglichen neuen Kunden geplant und regelmäßig interessante, spannende oder lustige Inhalte zur Verfügung zu stellen. Dies kann auf verschiedenen „Kanälen“ passieren (wie etwa Ihrer Website oder Ihrer Facebook-Fanpage). Das Zurverfügungstellen von Content darf jedoch keinesfalls willkürlich passieren! Um Ihre Kreativmanagement so erfolgreich wie möglich zu gestalten, gilt es auch hier verschiedene Dinge und Regeln zu beachten, wie etwa, dass die Gestaltung der Inhalte optimal auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein sollte, den richtigen Zeitpunkt für Postings zu wählen oder stets ein einheitliches Layout passend zu Ihrem Corporate Design zu verwenden. Auch das Stichwort Storytelling spielt dabei eine nicht unwichtige Rolle!

Kundenbindung mit Hilfe von Emotionen

Ein gutes Instrument, mit Hilfe dessen Sie Ihre Inhalte spannend gestalten und mehr Außenwirkung erreichen können, ist Storytelling. Dabei geht es nicht nur um’s reine „Geschichtenerzählen“, sondern vor allem um das Wecken von Emotionen. Evolutionär betrachtet sprechen Emotionen einen sehr alten Bereich unseres Gehirns an: das limbische System. Bei der Wahl Ihres Contents und der Bilder, mit Hilfe deren Sie potentielle Kunden erreichen möchten, sollten Sie deshalb darauf achten, dass die User die Beiträge nicht nur sehen und lesen, sondern vor allem auch „miterleben“. So bauen Sie eine echte Bindung zu Ihren Kunden auf und bleiben ihnen dauerhaft im Gedächtnis – und darum geht es schließlich und endlich beim Thema Content Management.

Kreativ-Tipp

Passend zum Thema Content Management und Storytelling empfiehlt die Kreativbiene auch folgenden Artikel von Seokratie.